Kandidaten Gemeinderat 1-20

Listenplatz 1

Name:
Nathanael Maier

Beruf: Gemeindediakon in Remseck (70%), Student Master Public Management an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen (berufsbegleitend),  Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule (nebenberuflich)

Ehrenämter: Vorsitzender der SPD Ludwigsburg, Stiftungsrat der Bürgerstiftung Remseck, Mitglied im Finanzausschuss des Karlshöher Diakonieverbandes, Mitglied im Verein der ev. Jugendhilfe Hochdorf und AWO Ludwigsburg.

Alter: 34

Familienstand: verheiratet, eine Tochter

Ich bin durch mein Studium an der Evangelischen Hochschule nach Ludwigsburg gekommen und habe hier die Frau meines Lebens gefunden. Bereits während meines Studiums begann ich mich bei der SPD zu engagieren. Mein erstes politisches Projekt war 2017 der Einsatz für ein Ludwigsburger Stadtticket, das 2018 auch eingeführt wurde. 2019 kandidierte ich für den Ludwigsburgburger Gemeinderat, um diese Stadt mitzugestalten. Ich habe Ludwigsburg schätzen und lieben gelernt und wir leben sehr gerne hier.

Als Vater und gegenwärtig jüngster Gemeinderat engagiere ich mich für ein langfristig stark aufgestelltes Ludwigsburg. Mein Stimmverhalten richtet sich nach den Interessen des Gemeinwohls und einer pragmatischen Denkweise. Meine Schwerpunkte sind Soziales und Stadtentwicklung. Ich stehe für eine offene, transparente und bürgernahe Politik, die nach Lösungen sucht. Bei Fragen oder Anregungen habe ich gerne ein offenes Ohr.

 

Listenplatz 2

Name:
Nathalie Ziwey

Beruf: Duale Studentin

Ehrenämter: Juso-Kreisvorsitzende Ludwigsburg, stellvertretende Vorsitzende SPD Frauen Ludwigsburg, Jugend und Auszubildendenvertretung

Alter: 27

Familienstand: ledig

Mir ist es wichtig, dass Ludwigsburg eine lebenswerte Stadt bleibt. Dafür benötigen wir eine florierende Innenstadt, ein vielfältiges und bezahlbares kulturelles Angebot und ein attraktives Nachtleben.Darüber hinaus und gerade als junge Frau ist Sicherheit ebenfalls entscheidend, um mich wohlzufühlen. Deshalb engagiere ich mich für ein zweites Frauenhaus hier im Landkreis.

In Zeiten wie diesen ist es von entscheidender Bedeutung, für eine offene, tolerante und demokratische Gesellschaft einzustehen. Demokratie ist auf sozialen Zusammenhalt angewiesen. Deshalb mache ich mir Sorgen über die zunehmende Einsamkeit in unserer Gesellschaft. Diesem Phänomen müssen wir auf kommunaler Ebene begegnen. Dazu benötigen wir kostengünstige und inklusive Begegnungsorte, an denen sich Menschen aller Altersgruppen wohlfühlen können. Auch eine florierende Innenstadt und ein starkes Ehrenamt spielen dabei eine bedeutende Rolle. Zusätzlich wünsche ich mir für Ludwigsburg wieder ein attraktives Nachtleben. Darüber hinaus ist für mich als junge Frau und Tochter zweier Polizisten ist Sicherheit für mich ein wichtiger Aspekt, um sich in der Stadt wohlzufühlen. Deshalb setze ich mich für ein zweites Frauenhaus im Landkreis Ludwigsburg ein.

 

Listenplatz 3

Name:
Dr. Daniel O’Sullivan

Beruf: Richter am Landessozialgericht Baden-Württemberg

Ehrenämter: Stadtrat in Ludwigsburg

Alter: 52

Familienstand: verheiratet, ein Sohn

Seit zehn Jahren bin ich nun Stadtrat in Ludwigsburg. Danke für das Vertrauen! Gern möchte ich eine weitere Wahlperiode für die Menschen in unserer Stadt arbeiten, weiterhin im Wirtschafts- und Verwaltungsausschuss, wo wir uns um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, den Haushalt und die Finanzen und die Ansiedlung neuer Unternehmen und – hoffentlich – vieler und sicherer Arbeitsplätze bemühen. Als hauptberuflicher Richter in der Sozialgerichtsbarkeit liegt mit daneben vor allem die soziale Absicherung der Menschen am Herzen, nicht nur die finanzielle wie durch das (städtische) Wohngeld, sondern auch die Beratungs- und Hilfsangebote wie die Wohnungslosenhilfe. Und als Sozialdemokraten stehen für mich Bildung und Ausbildung im Vordergrund, also unsere Schulen, die frühkindliche Bildung in den Kindertageseinrichtungen, die freien Angebote der Stadt wie die Volkshochschule und die Stadtbücherei sowie – nicht zuletzt – zahlreiche Ausbildungsplätze bei der Stadtverwaltung.

 

 

Listenplatz 4

Name:
Margit Liepins

Beruf: Angestellte i.R.

Ehrenämter: Vorsitzende der AWO Ludwigsburg, Jugendschöffin

Alter: 67

Familienstand: zwei erwachsene Kinder

SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, langjährige Stadträtin, Mitglied im Bau- und im Mobilitätsausschuss, Aufsichtsrätin der Wohnungsbau Ludwigsburg.

Ehrenamtliche Vorsitzende der AWO Ludwigsburg, Jugendschöffin am Amtsgericht, Mitglied im TVN und in mehreren Fördervereinen. Im Gemeinderat möchte ich mich weiterhin für eine verlässliche und zukunftsorientierte Entwicklung unserer Stadt einsetzen.

 

Listenplatz 5

Name:
Markus Gekeler

Beruf: Polizeibeamter

Alter: 31

Familienstand: verheiratet

Mein Name ist Markus Gekeler, ich bin 31 Jahre alt, Polizist und als langjähriges Mitglied in verschiedenen Ludwigsburger Vereinen eng mit unserer Gemeinde verbunden. Aufgewachsen in einer großen Familie schätze ich den Zusammenhalt, die Gemeinschaft und soziale Gerechtigkeit. Dafür werde ich kämpfen.

Für meinen Arbeitsweg nutze ich täglich die Bahn oder das Fahrrad, da mir Nachhaltigkeit und der Kampf gegen den Klimawandel am Herzen liegen. Als Mitglied des Gemeinderats möchte ich mich für einen effizienten und attraktiven Nahverkehr einsetzen und den Verzicht auf das Auto, insbesondere mit fossilen Brennstoffen, fördern.

Auch in kleinen Handlungen wie dem Vermeiden von Plastiktüten auf dem Wochenmarkt sehe ich eine Möglichkeit, aktiv zur positiven Entwicklung unserer Stadt beizutragen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam viel erreichen können und freue mich darauf etwas zu bewegen und mitzuwirken.

 

Listenplatz 6

Name:
Alexandra Metzger

Beruf: Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt Ludwigsburg

Ehrenämter: AWO, Mitglied Deutscher Alpenverein

Alter: 35

Familienstand: ledig

Es sind mir die Themen Digitalisierung, Sozialer Zusammenhalt, Teilhabe, Gleichberechtigung und die Belange aller Generationen besonders wichtig. Digitalisierung muss allen zugutekommt und niemand zurückgelassen werden. Ich setzte mich dafür ein den Ausbau und die Sicherung von sozialen Einrichtungen zu unterstützen, die Förderung von integrativen Projekten oder die Schaffung von barrierefreien Zugängen im öffentlichen Raum. Ich möchte eine Gemeinde gestalten, in der sich jeder willkommen und respektiert fühlt, unabhängig von Herkunft, Alter oder sozialem Status.

Ich sehe in der Digitalisierung eine immense Chance, um die Lebensqualität in unserer Gemeinde zu steigern und die bürokratischen Abläufe effizienter zu gestalten. Ich strebe nach innovativen Lösungen, um digitale Teilhabe für alle Generationen und Bevölkerungsgruppen zu ermöglichen, sei es durch Bildungsangebote, Zugang zu digitalen Dienstleistungen oder die Förderung von Start-ups und digitalen Initiativen.

Ein weiteres drängendes Thema, ist der Fachkräftemangel zum Beispiel im Bereich Kita und Pflege. Um diesem entgegenzuwirken, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen lokalen Unternehmen, Bildungseinrichtungen und der Verwaltung von entscheidender Bedeutung. Maßnahmen, die die Attraktivität Ludwigsburgs als Arbeits- und Lebensort steigern, zum Beispiel die Förderung von Aus- und Weiterbildungsangeboten, die Schaffung von familienfreundlichen Arbeitsbedingungen oder die Unterstützung von Existenzgründerinnen und -gründern sind Lösungsansätze.

Nicht zuletzt ist es mir ein Anliegen, die Interessen aller Generationen im Blick zu behalten und eine lebenswerte Zukunft für kommende Generationen zu sichern. Durch eine ausgewogene Stadtentwicklungspolitik, die sowohl die Bedürfnisse junger Familien als auch die Anliegen älterer Menschen berücksichtigt, möchte ich ein Ludwigsburg gestalten, in der alle Generationen gemeinsam zusammenleben können.

 

Listenplatz 7

Name:
Hubertus von Stackelberg

Beruf: Emeritierter Professor / Musiker

Alter: 70

Familienstand: verheiratet

Als gebürtiger Ludwigsburger bin seit 15 Jahren Mitglied des Gemeinderats. Dort liegt mein Interesse im Ausschuss Bildung, Sport, Soziales und Kultur (BS) an einer guten und ausgewogenen Bildungs- und Betreuungslandschaft für alle Ludwigsburger, gute Wohn-, Arbeits- und Lebensbedingungen in einer modernen sozialen Stadt mit Charme. Als Kulturschaffender setze ich mich besonders für den Erhalt und die Förderung der vielseitigen Kulturszene ein und das für alle Arten von Kultur: von den Schlossfestspielen, der Karlskaserne, SCALA bis zu den vielen kultur- und sporttreibenden Vereinen und Institutionen unserer interessanten Stadt. Als ehemaliger Basketball Bundesliga- und Nationalspieler unterstütze ich seit Jahren den Stadtverband Sport als aktuelles Beiratsmitglied und ehem. Präsident der BSG Basket in der Umsetzung von guten Rahmenbedingungen für den Ludwigsburger Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport. Mit dem Ausbau unserer Bildungseinrichtungen und der Sportinfrastruktur stehen für die nächsten fünf Jahre viele wichtige Entscheidungen an, die ich gerne politisch mit auf den Weg bringen möchte.

 

Listenplatz 8

Name:
Nuray Uslu

Beruf: Wirtschaftsinformatikerin

Ehrenämter: Stadtjugendring Naturspielraum West

Alter: 37

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Als engagierte Bürgerin, Mutter von zwei Kindern und meiner langjährigen Berufserfahrung als IT-Projektmanagerin bringe ich viele neue Perspektiven und Ideen für die kommunale Politikgestaltung in Ludwigsburg mit. Mein ehrenamtliches Engagement im Stadtjudendring Naturspielraum West unterstreicht meine Leidenschaft bezüglich der Förderung und Bildung von Kindern. „Die nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung von Ludwigsburg ist mir wichtig“. Durch eine aktive Beteiligung an der Politik in Ludwigsburg möchte ich unsere gemeinsame Zukunft mitgestalten.

 

Listenplatz 9

Name:
Dieter Juranek

Beruf: Architekt

Als Architekt bewegt mich die aktuelle Situation in der Stadtentwicklung und im
Wohnungsbau, vor allem auch im ‚Sozialen Wohnungsbau‘! Ebenso die Themen neue
Energien und Strategien für eine neue Mobilität in Stadt und Umland.
Kunst und Kultur in ihrer Breite und Vielfalt, als Bildungsinhalt und als eine Basis unseres
städtischen Lebens begeistern mich genauso wie die nur engagiert zu lösenden Aufgaben
besonders für Kinder und für alle Menschen dieser Stadt.
Dies anzupacken und mitzugestalten, mit starkem sozialen Gewissen, trete ich an!

 

Listenplatz 10

Name:
Regina Orzechowski

Alter: 65

Familienstand: zwei erwachsene Kinder und zwei Enkel

Geboren und aufgewachsen in Ludwigsburg, Stadträtin von 2015 bis 2019. Meine Schwerpunkte sind:

• bezahlbarer Wohnraum in Ludwigsburg

• Stärkung der einzelnen Stadtteile und ihrer Vereine

• kostenlose Kitas

• gute Infrastruktur für alle durch sinnvolle Verkehrskonzepte

Bei diesen Themen finden Sie sich wieder? Dann freue ich mich auf Ihre Stimme am 9. Juni!

 

Listenplatz 11

Name:
Gökhan Aslan

Beruf: Logistikmeister

Ehrenämter: Schöffenrichter Amtsgericht Ludwigsburg, Vorstand SPD Ludwigsburg, Mitglied Stadtteilausschuss Ossweil

Alter: 39

Familienstand: ledig

Für Ludwigsburg strebe ich eine ausgewogene Verkehrspolitik an, die alle Bedürfnisse berücksichtigt. Ob es um die Stadtbahn, den Ausbau von Fahrradwegen, das Parkraummanagement, die Erweiterung der Ladeinfrastruktur oder den öffentlichen Nahverkehr geht, ich setze mich für eine verantwortungsvolle Herangehensweise ein, die die Belange aller Verkehrsteilnehmer im Blick behält. Hierfür werbe um ihr Vertrauen.

 

Listenplatz 12

Name:
Anne-Cécile Graber

Beruf: Freiberufliche Change- und Organisationsberaterin

Ehrenämter: Singa Strasbourg, Allemagne Business Experts, Wirtschaftsjunioren Ludwigsburg

Alter: 35

Familienstand: verheiratet

Als Französin, die 2013 ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland kam, verstehe ich die Herausforderungen, mit denen viele Ausländer bei ihrer Ankunft konfrontiert sind. Mit einem Master in Organisationswissenschaften aus den USA berate ich seit 2019 Unternehmen bei Veränderungsprozessen und Organisationsentwicklung mit einem partizipativen Ansatz. Nun kandidiere ich für den Stadtrat, um mich für mehr Inklusion und die Anerkennung von Vielfalt einzusetzen. Deutschland steht vor großen Herausforderungen wie dem Fachkräftemangel, der Digitalisierung und dem Klimawandel. Wir brauchen mehr Inklusion, um Innovation und Anpassungsfähigkeit durch Vielfalt zu sichern. Je mehr Perspektiven wir haben, desto größer ist die Chance, unsere Herausforderungen gemeinsam für eine offene und vielfältige Welt zu meistern.

 

Listenplatz 13

Name:
Vithusan Vijayakumar

Beruf: Student

Ehrenämter: Stellvertretender Vorsitzender SPD OV Ludwigsburg, Beisitzer im Kreisvorstand Jusos Ludwigsburg

Alter: 24

Familienstand: ledig

Ich freue mich Ludwigsburg meine Heimatstadt nennen zu dürfen. Hier bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen und hier ist mein Lebensmittelpunkt. Obwohl Ludwigsburg für mich sehr lebenswert ist, gibt es viele Baustellen. Als Chemiestudent, der mit dem ÖPNV zur Uni pendelt, erlebe ich die Unzulänglichkeit des ÖPNV tagtäglich und will mich daher für einen starken und zuverlässigen ÖPNV hier vor Ort einsetzen. Meiner Meinung nach kann dies nur mit einer zügig ausgebauten und breit angelegten Stadtbahn gelingen.

Durch mein Engagement im Jugendgemeinderat für vier Jahre konnte ich intensive Einblicke in die kommunalen Arbeitsabläufen gewinnen, durch die ich mich schnell in den Gemeinderat einfinden würde. In Besprechung mit städtischen Gremien war ich häufig die einzige Person mit Migrationshintergrund. Ich finde es daher umso wichtiger sich ehrenamtlich zu engagieren, denn sonst werden nicht alle Stimmen gehört. Ludwigsburg ist bereits vielfältig unser Gemeinderat sollte dies auch abbilden.

 

Listenplatz 14

Name:
Paula Berweger

Beruf: Schülerin

Ehrenämter: Mitglied des JGR Ludwigsburg, Jugendbegleiterin an der Osterholzschule Ludwigsburg und Übungsleiterin beim SKV Eglosheim

Alter: 17

Mein Name ist Paula Berweger, ich bin 17 Jahre alt, besuche das Otto - Hahn - Gymnasium und bin Mitglied des Jugendgemeinderates.

Ebenfalls bin ich als Jugendbegleiterin an der Osterholzschule Ludwigsburg und Übungsleiterin beim SKV Eglosheim tätig.

Als Schülerin ist es mein Anliegen, vor allem meine Altersgruppe und ihre Bedürfnisse in den Entscheidungsgremien bestmöglich zu vertreten.

Meine Schwerpunkte sind die nachhaltige Mobilität, der Bildungsbereich und die Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche.

 

Listenplatz 15

Name:
Sebastian Olejek

Beruf: Systemadministrator

Alter: 28

Die Folgen der Klimakrise sind auch im Ländle angekommen. Wir brauchen gerade auf kommunaler Ebene eine gute Strategie, die uns an diese Herausforderungen anpasst. Dafür habe ich mich in der Vergangenheit bereits bei Fridays for Future Ludwigsburg eingesetzt. Dieses Engagement möchte ich nun in den Gemeinderat tragen. Damit wir auch in Zukunft gut und gerne in Ludwigsburg Leben.

 

Listenplatz 16

Name:
Christina Hörnig

Beruf: Pfarrerin

Ehrenämter: Stellvertretende Vorsitzende im Verwaltungsrat Stiftung ev. Altenheime Ludwigsburg, Mitglied für die SPD im Stadtteilausschuss Oststadt; Vorsitzende der Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk in Württemberg

Alter: 63

Familienstand: verheiratet

Wie lernt man eine Stadt kennen, wenn man dort eine Wohnung neu bezieht, die Kinder aus dem Haus sind, in einer anderen Stadt arbeitet? Das ist nicht leicht. Ich habe mich politisch engagiert und arbeite mit im Stadtteilausschuss Oststadt. Mit dem Pop-Up beim Stadionbad gelang uns einen tristen Platz für Kinder und Jugendliche zu beleben, Sitzmöglichkeiten für Familien zu schaffen, einen Bücherschrank im Eingangsbereich des Stadionbades aufzustellen. Mehr Ideen folgen. So wird im Sommer in Kooperation mit einer Kunstklasse einer Ludwigsburger Schule der Vorplatz kunstvoll gestaltet werden. Als Pfarrerin in Ludwigsburg verantworte ich das Evangelische Stadtmagazin mit. Im Jahr 2023 hatten wir das Thema „Ehrenamt“. Es ist ein Thema für die ganze Stadt, für alle Vereine: bürgerschaftliches Engagement – vielfältig, bunt, freiwillig, mit einem Mehrwert für einen Selbst und die Gesellschaft. Seit dem 24.2.2022 organisieren wir das Friedensgebet auf dem Marktplatz mit allen christlichen Kirchen in Ludwigsburg, mit den Geflüchteten aus der Ukraine, mit den Vertreter*innen anderer Religionen. Ein friedliches Miteinander, Wissen umeinander ist unabdingbar und braucht den Einsatz, das Kennenlernen. Nur so gewinnt man Vertrauen zueinander. Als ich 2020 meine Stelle als Referentin beim Dekan in Ludwigsburg antrat, war mein Einführungsgottesdienst der erste der abgesagt wurde. Mein Büro ist direkt am Marktplatz. Als 2021 der Weihnachtsmarkt abgesagt wurde, besuchten wir die Budenbesitzer und Marktstände und erlebten die ganze Bandbreite der Emotionen, der wirtschaftlichen Not mit. Durch den Konfirmandenunterricht versuchten wir die Jugendlichen in dieser Zeit zu begleiten und es war mehr möglich als in den Schulen an Austausch und Gemeinschaft. Im Nachhinein sind viele klüger. Selten zuvor sind die Ansichten so hart aufeinandergeprallt. Seitdem ist das Thema „Zusammenhalt in der Gesellschaft“ ein hochbrisantes. Dafür braucht es viel Verständnis, Besonnenheit und nüchterne Entscheidungen, die nicht zusätzlich polarisieren. Das Thema „Verzeihen“ steht auf der Tagesordnung. Fehler wurden gemacht. Es gibt einiges zu lernen und zu verabreden, damit bei einer nächsten Pandemie angemessen gehandelt werden kann.

Eine eindeutige Haltung nehme ich für mich in Anspruch und vertrete sie auch öffentlich: keine Toleranz gegenüber Antisemitismus, einseitige Verunglimpfung des Islams, Haß, Hetze, Verbreitung von Verschwörungstheorien, falschen Nachrichten, üblen Gerüchten, Beschädigung von Grundrechten und der Demokratie. Ich stehe für Religionsfreiheit. Ich möchte für meinen Teil dazu beitragen, dass die Menschenwürde aller Menschen unantastbar ist, geachtet und geschützt wird.

 

Listenplatz 17

Name:
Kevin Dolic

Beruf: Student

Ehrenämter: Jugendgemeinderat Ludwigsburg

Alter: 19

Nach meinem Abitur am Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg widme ich mich nun dem Chemie- und Bauingenieurwesen an der Universität Stuttgart. Seit sechs Jahren ist Oßweil meine Heimat. Ich bin in der zweiten Legislatur Mitglied im Jugendgemeinderat und dort als Pressesprecher aktiv. Nebenbei engagiere ich mich bei der Freiwilligen Feuerwehr und als Blutspender beim DRK.

 

Listenplatz 18

Name:
Corinna Hartmann

Beruf: Approbierte Apothekerin

Ehrenämter: Schriftführerin des SPD Ortvereins Ludwigsburg

Alter: 35

Familienstand: ledig

Seit 2014 lebe ich sehr gerne in Ludwigsburg und engagiere mich seit 2019 als Schriftführerin im Ortsverein der SPD. Ich möchte mich im Gemeinderat für eine inklusive und lebenswerte Stadt Ludwigsburg einsetzen.

 

 

Listenplatz 19

Name:
Karl-Heinz Wieland

Beruf: Rentner

Ehrenämter: Mitglied Stadtteilausschuss Eglosheim

Alter: 72

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Sehr am Herzen liegen mir: mehr bezahlbarer Wohnraum, mehr Kita-Plätze und mehr Investitionen in die maroden Schulen und Sporthallen sowie die nachhaltige Mobilität. Speziell für Eglosheim wünsche ich mir, dass bald in allen Nebenstraßen nur noch mit Tempo 30 gefahren werden kann, zudem durch Blitzer die Raser etwas ausgebremst werden, damit die Anwohner weniger Lärmbelastung haben.

 

Listenplatz 20

Name:
Laura Wessbecher

Beruf: Studentin

Ehrenämter: Jusos Beisitzerin

Alter: 24

Familienstand: ledig

Ich bin Laura, 24 Jahre alt und studiere deutsch-französische Politikwissenschaften im Master. Ich begeistere mich sehr für die Europäische Union und denke darin liegt unsere Zukunft. Ich möchte etwas bewegen, in dem ich für Themen wie globale Ungerechtigkeit oder die EU bei uns vor Ort sensibilisiere - ganz nach dem Motto : Global denken, lokal handeln. Ich bin in Ludwigsburg geboren und tief verwurzelt und komme immer wieder zurück nach Ludwigsburg - auch wenn ich viel unterwegs bin, sei es im Studium in Frankreich oder im weltwärts Freiwilligendienst in Tansania. Ein wichtiges Anliegen für die Stadt Ludwigsburg ist für mich auf jeden Fall das Thema Nachhaltigkeit. Wir müssen heute handeln, um unsere Zukunft morgen zu sichern und unseren Planeten zu schützen. Es gibt nun mal begrenzte Ressourcen und daher finde ich es wichtig, dass wir in Ludwigsburg den Ausbau der Erneuerbaren Energien vorantreiben und Ludwigsburg bis 2035 klimaneutral machen!

 

Social Media

   

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wo findest du uns?

Haus der SPD
Untere Marktstraße 6
71634 Ludwigsburg

info@spd-ludwigsburg.de

23.05.2024, 17:00 Uhr
öffentlich
Begehung Franck-Areal mit Bürgermeisterin Andrea Schwarz
Treffpunkt: Gegenüber der MHP-Arena