Die SPD-Gemeinderatsfraktion berichtet über den Ludwigsburger Haushalt 2018

Veröffentlicht am 12.12.2017 in Fraktion

Fast 300 Millionen Euro umfasst der Haushalt der Stadt im nächsten Jahr. Soviel will und muss Ludwigsburg einnehmen und auch ausgeben, um alle Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger anbieten zu können, von der Wasserversorgung bis zur Volkshochschule, und um die Infrastruktur der Stadt, von den Straßen bis zu den Schulgebäuden, zu erhalten. Da muten die 600.000 Euro klein an, die nach den Beratungen im Gemeinderat auf Grund von Anträgen der Parteien zusätzlich in den Haushalt eingestellt worden sind. Aber es sind wichtige Verbesserungen, die auf diese Weise erreicht werden sollen. Die SPD hat dazu umfangreich beigetragen:

Ganz zuerst das „Ludwigsburg-Ticket“. Unsere ursprüngliche Idee, ein Ticket für Bus und Bahn für die ganze Stadt für 1 Euro einzuführen, war nicht durchzusetzen. Aber zusammen mit dem VVS werden wir ab Sommer 2018 ein Ticket für 1,40 oder 1,50 Euro einführen können. Die dafür nötigen 300.000 Euro Zuschuss hat der Gemeinderat auf unseren Antrag hin nahezu einhellig beschlossen. Vor allem die Innenstadt leidet unter dem vielen Autoverkehr.

Die SPD möchte nicht nur das Bus- und Bahnfahren sondern auch das Fahrradverkehr fördern. Wir müssen auch Angebote zur Steuerung des Autoverkehrs machen, weil doch viele Menschen auf ihr Auto ange-wiesen sind. Aber wir möchten unsere barocke Innenstadt entlasten. Deshalb haben wir beantragt, eine Tiefgarage unter den jetzigen Parkplätzen auf der Bärenwiese zu planen. Das wäre auch für Besucher des Blühenden Barocks und des Forums wichtig. Und auch dafür haben wir eine Mehrheit bekommen.

Wegen eines unserer Anträge haben die Bürgermeister auch noch einmal öffentlich das Versprechen bekräftigt, den schadstoffbelasteten Betonbau am Friedrich-Schiller- und Mörike-Gymnasium 2019 abzureißen. Wir werden sicherstellen, dass unserer Schülerinnen und Schüler dann genügend andere, moderne Räume für den Unterricht nutzen können.

Schon in den letzten beiden Jahren haben wir uns für verbesserte Arbeitsbedingungen in der Stadtverwaltung eingesetzt. Der große Überstundenberg, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit Jahren vor sich herschoben, konnte zum Teil abgebaut werden. In einer so stark wachsenden Stadt wie Ludwigsburg mit vielen neuen Aufgaben werden wir kein Personal abbauen und genügend neue Stellen bereitstellen. In den Haushaltsberatungen haben wir uns vor allem für städtische Ausbildungsstellen für Erzieherinnen und Erzieher und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter für die Kernzeitbetreuung an den Schulen, die Kindertagesstätten, die Beratung der Menschen und die Be-treuung der Geflüchteten eingesetzt.

Die SPD wird auch weiterhin im laufenden Jahr 2018 für eine Kommunalpolitik für alle Einwohnerinnen und Einwohner, für die Besucher in Ludwigsburg und für die Mitarbeiter in der Verwaltung einstehen.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Stadtblatt 2018

Termine

Alle Termine öffnen.

21.11.2018, 19:00 Uhr Halbzeitbilanz grün-schwarz mit Martin Rivoir MdL
Haus der SPD, Ludwigsburg

03.12.2018, 19:00 Uhr - 03.12.2018 Vorstandssitzung
Haus der SPD, Ludwigsburg

08.12.2018, 13:00 Uhr - 08.12.2018 Infoveranstaltung Kommunalwahlen
Haus der SPD, Bärenstr. 5, Ludwigsburg

08.12.2018, 15:00 Uhr Weihnachtsfeier und Ehrungen der Jubilare
Haus der SPD, Ludwigsburg

Alle Termine

Facebook

Film 125 Jahre SPD Ludwigsburg

Die SPD in Ludwigsburg 1964

Haus der SPD

Haus der SPD
Bärenstraße 5
71634 Ludwigsburg
Tel: 07141/956 4880
e-mail: hmail@w-koester.de